Einträge von Thorja von Thardor

,

Haters make us famous!

Ach ihr lieben Kleingeister, Neidhansln und andere Hater, die ihr die Gunst der Stunde nutzt, um im trüben Fahrwasser von Angst und Einschüchterung euren Hass gegen die Freiheit zu verbreiten, andere dafür lächerlich zu machen und sie mit zusammengeschwurbelten, haltlosen Vorwürfen zu diffamieren. Eh immer dieselben Vorwürfe, die man Huren gegenüber halt gerne vorbringt. Und […]

Escort und sexuelle Selbstbestimmung

Liebe Kunden und Interessenten,   Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, trat am 30.04.2020 eine neue Verordnung in Kraft, die auch auf sexuelle Dienstleistungen Auswirkungen hat. Aufgrund dessen ist natürlich schon wieder überall von einem „Prostitutionsverbot“ die Rede. Das ist jedoch nicht korrekt. Wie ihr unter dem roten Link nachlesen könnt, untersagt die Verordnung in §9/2/7 […]

, ,

ORF-Beitrag: Sexarbeit und Corona

Ich möchte euch folgenden ORF-Beitrag nicht vorenthalten, der heute auf ORF2 erschien. Christian Knappik von sexworker.at, Viktor vom Erotikstudio Margarten und meine Wenigkeit haben darin Gelegenheit, über unsere Sicht auf die aktuelle Situation von SexarbeiterInnen zu sprechen. Es ist mir ein Anliegen, vorauszuschicken, dass dies meine erste positive Erfahrung (als Sexarbeiterin) mit Journalismus ist.

, ,

Sexarbeit steuert ins Ungewisse

Wo unlängst noch Freierhorden aufeinandergeprallt sind, herrscht Leere, der Betrieb von Etablissements ist großflächig eingestellt worden, Grenzen sind geschlossen. SexarbeiterInnen, die schon länger unterwegs sind, irren auf der Suche nach einer Heimfahrgelegenheit herum, andere verlassen ihr Zuhause gar nicht mehr. Die Coronavirus-Pandemie hat die Sexarbeit zum Erliegen gebracht, dürfte sie aber, wenn die Krise einmal […]

Midsommar

Ich bin ja bekennender Horror-Fan und stöbere drum immer in der Horrorabteilung von Prime. Aber: Achtung, das ist kein Fastfood-Horror. Was man hier findet, ist Verstörung und Groteske. Wer sich diesen Film anschaut, sollte wirklich psychisch gefestigt sein. Ein Alptraum. Selten wirkt ein Film bei mir mit einem solchen Unbehagen nach.

,

Hure in Wien…

Ja, wie ist das nun also, darf man „Hure“ überhaupt sagen? Ist das nicht eine Beleidigung, eine Abwertung, eine Reduktion der Person auf das, was sie tut? Was soll man stattdessen sagen? Was wäre angebracht? Erotikdienstleisterin, Escort, Gspusi, Sexarbeiterin?

#corona

UPDATE am 15.03.2020 Aufgrund der aktuellen Lage sind nun keinerlei weitere Buchungen mehr möglich. Ich nehme die weltweiten Geschehnisse rund um #corona sehr ernst und ziehe mich jetzt mal zurück. Als Sexworker bin ich auf meine Gesundheit existentiell angewiesen und trage auch Mitverantwortung für die Gesundheit meiner Kunden. In den nächsten Wochen steht nun bei […]

, ,

Blog-Präambel

Vielleicht sollte ich mich an dieser Stelle mal vorstellen. Einige von Ihnen kennen mich schon persönlich, andere streifen immer wieder mal über diese Seite und fragen sich, wer da dahinter steht, hinter all diesen Worten und Bildern. Wenn man Google Analytics Glauben schenken kann, greifen wöchentlich ca. 400 User auf diese Webseite zu. Es ist […]