Warst du schon mal so in ein Gespräch vertieft, dass du Raum und Zeit um dich vergessen hast und dann total gestärkt und wie neu geboren daraus wieder aufgetaucht bist? Der vertrauliche Austausch mit einem anderen Menschen, der kein Vorwissen über dich hat, kann Wunder wirken. Mit einer intimen Vertrauten kannst du über alles sprechen, was sonst nirgends Platz hat. Es besteht keine Gefahr, dass irgendwas davon durchsickert, denn erstens gehört die vertrauliche Behandlung aller mit ihr geteilten Inhalte zu ihrer Professionalität und zweitens kennt sie ja nicht einmal jemanden von deinen Bekannten, deiner Familie, deinen Kollegen. Sie hat keine Vorannahmen, keine Vorurteile über dich. Du bist ein unbeschriebenes Blatt. Alles was du ihr erzählst, ist neu für sie.

Sie interessiert sich für dich und macht sich ein Bild von dir und deinem Leben, ausschließlich nach deinen Schilderungen, die du ihr anvertraust. Auch in der Sozialen Arbeit und in der Gesprächstherapie weiß man, wie wichtig es für die KlientInnen ist, einen Gesprächspartner zu haben, der nicht in deren soziales Netzwerk eingebunden ist, der außenstehend ist. Denn so einer Person kann man alles erzählen, ohne Gefahr zu laufen, dass hinterrücks darüber geredet oder das Gesagte durch Rückfragen bei anderen auf Validität abgeklopft wird. Denn um die Meinungen der anderen geht es hier nicht.

Hurengespräche sind ebensolche Settings, in denen das möglich wird. Aus meiner Praxis als Sozialarbeiterin und Sexarbeiterin erlebe ich alltäglich, wie ähnlich diese Gespräche sind. Endlich jemand, mit dem man reden kann! Ich erlebe oft, dass Hurengespräche sogar noch viel leichter und schneller im Flow des zwischenmenschlichen Vertrauens versinken, weil das Gespräch einen anderen initialen Anlass hat: KlientInnen werden oft für Beratungen zugewiesen oder ringen sich nach Problemerfahrungen zu einem Beratungsgespräch durch und sind oft erst mal skeptisch, was da nun auf sie zukommt – eine absolut verständliche und gesunde Vorsicht!

Zur Hure jedoch kommt man meist mit mehr Vorfreude, mit gespannter Erwartung, mit zuversichtlicher Offenheit. Schließlich will man mit dieser Frau ein intimes Erlebnis teilen. Da sie ihre Offenheit dafür signalisiert, redet es sich auch gleich viel leichter über dies und das. Und das ist ein Boden, auf dem auch Gespräche über wichtige, vielleicht auch schwere Themen sehr schön gedeihen.

Hurengespräche sind erleichternd, erfrischend, Hurengespräche fokussieren dich aufs Wesentliche. Hurengespräche lassen dich mal einen ganz anderen Standpunkt einnehmen, den du bisher noch gar nicht gesehen hat. Sie als Außenstehende bringt eine alternative Sichtweise ein, die dir hilft, die Dinge anders, möglicherweise nicht mehr so problembehaftet zu sehen.

Die Hure deines Vertrauens kann auf diese Weise ein Fels in der Brandung deines Lebens werden. Sie wird ein Fixpunkt des reinigenden Austausches, des dich zentrierenden Gesprächs, in dem alles Platz hat, was DU sagen möchtest.

Warum rede ich jetzt eigentlich über Hurengespräche? Ach ja, weil ich diese Fotos hier posten wollte und mich an das Gespräch mit dem Knipsa währenddessen erinnerte. Wir haben geredet und geredet, und er hat einfach abgedrückt. Ich kann mich an den konkreten Inhalt des Gesprächs nicht mehr erinnern. Und zwar nicht, weil es so belanglos gewesen wäre, sondern weil ich mir dabei irgendwas von der Seele geredet habe, was damit erledigt und weg war. Das Thema hat sich durch das Reden aufgelöst, und das war gut so. Ich erinnere mich an das Gespräch nicht mehr kognitiv, nur noch emotional. Ich kann es noch nachspüren, besonders wenn ich die Fotos betrachte, die dabei entstanden sind, inklusive einmal Umziehen.

Ich fühlte mich angenommen, ich habe mich entspannt, ich fühlte mich als „ich“ gesehen, ich konnte die Kamera vergessen, ich habe vertraut, auf eine ganz selbstverständliche Weise, und das war schön. Das ist aus meiner Sicht überhaupt so ziemlich das Wichtigste, was man sich gegenseitig geben kann: Sich annehmen, sich auf den anderen einlassen, voll und ganz.

Vergiss nicht, bald dein Hurengespräch zu buchen! 🙂

2 Kommentare
  1. Stefan
    Stefan sagte:

    Dieses Gespräch bald einmal mit dir frühren zu können, ist etwas von dem ich schon lange träume! Vielleicht lässt sich der Gutschein einmal einlösen! 😉

  2. Phorus
    Phorus sagte:

    Im monotonen Rhythmus der Spiegelschläge zerbrach die Zeit und breitete sich seidenweich als Mäntelchen des Schweigens über die Stunden, die dahinschmolzen wie so manch klarer Gedanke……

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.